Das Rad der Zeit

ENGLISH

Ströme des Bewusstseins

Es gibt eine romantische Vorstellung vom Vollmond und seiner Verbindung zu den Ahnen, die auf dieser Erde wandelten. Ob romantisch oder nicht, die Alten hatten ein Wissen und eine Weisheit über die Zyklen und Zahnräder, die unser Bewusstsein beeinflussen. Sie wussten vom Bewusstseinswandel, den wir durch die Arbeit mit Mondenergien erreichen. Sie kannten Wege durch das Getriebe. Sie kannten den Fluss dieser Energien.

Es gibt vier Himmelsrichtungen. Wir kennen sie als Norden, Süden, Osten und Westen. Auf der Skala unseres Sonnensystems sind die vier Richtungen jedoch die Sonnenwenden und die Tagundnachtgleichen. Wir können sie uns als im Weltraum fixiert vorstellen, so wie die irdischen vier Richtungen auf der Erde fixiert sind. Alle drei Monate reisen wir durch einen dieser Kraftmomente.

Hin und wieder dreht sich das Rad mit seinen vier Richtungen in eine neue Epoche und einen deutlich neuen Bereich im Universum (alle 411 Jahre). In nur wenigen Jahren kommt ein solcher Moment (2027). Diese Winde des Wandels verändern die Hintergrundfrequenzen. Je mehr wir auf Energien eingestimmt sind, desto früher werden wir uns der Natur der Veränderung bewusst sein. Die Hintergrundfrequenzen zu kennen, ist ein bisschen so, als ob die Fische sich bewusst sind, dass sie sich im Wasser befinden.

Im Laufe der Geschichte dreht sich das Rad (alle 3296 Jahre) in eine Position von solcher Kraft, dass es den Bewusstseinsfluss für Äonen beeinflusst. Diese Positionen sind immer in der kosmischen Liebe zentriert. Diese Liebe ist immer verfügbar, wenn wir die Schlüssel dazu haben.

Es gibt Momente, in denen die Räder in Positionen ausgerichtet sind, in denen der Energiefluss stark und leicht ist. Dies sind Momente von Bewusstseinsströmen, in denen diejenigen von uns, die bewusst sind, das Unmögliche erreichen können, wie z.B. sich in der Zeit zu bewegen, z.B. mit Verjüngung, Verbindung mit unserer Blaupause zur Heilung, Erhalt von Einsichten über die Grenzen der Matrix hinaus, Auflösung von Karma und sogar das vollständige Aussteigen aus dem Rad.

Es gibt insbesondere an diesen Krafttagen Widerstand dagegen, dass wir die Ströme des Lichtbewusstseins empfangen, und doch ist es leicht, diesen Widerstand der versucht uns zurückzuhalten zu umgehen. Alles, was es braucht, ist die stärkste Kraft unseres Geistes – Fokus, die stärkste Kraft unseres Herzens – unsere eigene Liebe und die stärkste Kraft unseres Körpers – der Puls des Lebens.

Zum Vollmond

Der Mond kontrolliert die Gezeiten irdischer Interaktionen. Es ist bekannt, dass er Empfängnis, Wachstum und Fülle sowie Schwinden, Verwelken und Tod aller Dinge dirigiert. Vor allem die Energie des Vollmonds sorgt für hohe Flut und Wellen, und für hohe Emotionen bis hin zum Wahnsinn.

Ein Vollmond geht immer im Osten auf und wandert über den Nachthimmel nach Westen. Die Heiler in Äthiopien bleiben bei Vollmond die ganze Nacht wach und fixieren ihren Blick auf den Mond, der über den Himmel wandert.

Die Vollmonde, die den Tagundnachtgleichen und Sonnenwenden am nächsten sind, sind besonders stark. Der Energiefluss, der durch die Tagundnachtgleichen und Sonnenwenden ermöglicht wird, gepaart mit dem Einfluss des Mondes, ist eine Kraft, die nicht zu unterschätzen ist.

Zum Vollmond, der den Tagundnachtgleichen und Sonnenwenden am nächsten ist, können wir auf die Energien, die wir hereinlassen achten:

  • Bewusst und wach bleiben und mit den höheren Energien des Kosmos ausgerichtet sein
  • Die eigene Energie über der Frequenz der Mondemission halten, um nicht in die romantische Verlockung einer verrückten Matrixwelt hineingezogen zu werden.
  • Eine laserscharfe Absicht festhalten, von dem was wir erreichen möchten.
  • In Kohärenz mit sich selbst und mit allem und jedem um mich herum sein.
  • Das Bewusstsein im Herzen zentrieren. Im Herzen sein. Die Schwingungen der Liebe im Herzen fühlen.
  • Quarz oder Meteorit verwenden, um mit den kosmischen Energiequellen im Einklang zu sein. Quarz oder Meteoriten mit dem dritten Auge verbinden.
  • Pulsieren mit Stakkato. Dies kann mit dem Atem geschehen (scharfes Einatmen mit dem Bauch oder Ausatmen wie beim Naseputzen), mit der Stimme (scharfe Geräusche), mit dem ganzen Körper (Tanzen, Stampfen, plötzliche scharfe Bewegungen) oder sogar nur mit zwei Fingern indem der Quarzkristall rhythmisch gepresst wird.

Vogel Quartz Kristalle von Luminary Studios

Tagundnachtgleiche und Sonnenwende

Die Zeit fesseln uns an das Rad.

Jeder Kreis hat vier Richtungen, um das Rad zu stabilisieren und den Energiefluss zu verbessern. In jedem Kreis sind dies die Machtpositionen, die den Kreis halten. In der Raumzeit sind diese Kraftpunkte die Tagundnachtgleichen und Sonnenwenden.

Die Tagundnachtgleichen sind die Momente in der Zeit, in denen alles im Gleichgewicht ist. Der Tag ist so lang wie die Nacht. Alles ist gut. Alles ist in göttlicher Ordnung. Dies ist der Zeitpunkt, an dem wir durch den Raum bis an die Enden der Unendlichkeit gelangen können.

Die Sonnenwenden sind die Momente in der Zeit, die stillzustehen scheinen und uns mit der Ewigkeit verbinden, die wir sind. Sie sind die Wendepunkte des Pendels, wo es für einen Moment still steht, bevor das Pendel in die andere Richtung zurückschwingt. Es sind die Momente, in denen wir die Möglichkeit haben, auf eine höhere Pendelebene, eine höhere Dimension, ein höheres Bewusstsein zu springen – oder sogar vom Rad abzuspringen. Es ist der Moment, in dem wir von der Schaukel springen, wenn die Schaukel am höchsten ist.

Möglichkeiten für die Tage der vier Himmelsrichtungen selbst:

  • Zünde ein Feuer oder eine Kerze an. Das Flackern der Flamme zu beobachten, stimmt uns ein, für den kosmischen Fluss empfänglich zu sein. Viele Traditionen zünden Feuer zur Sonnenwende an.
  • Beachte das „etwas“ in der Luft, das anders ist. Es gibt im Allgemeinen eine einlullende Energie. Du kannst es in deinem Herzen fühlen. Bewege dich hindurch und finde den Weg in den weiten Raum jenseits der einlullenden Energie.
  • Meditation und Zeremonien wie Schwitzhütten können helfen, sich zu konzentrieren und sich durch die Eindämmung zu bewegen.
  • Halte die Absicht fest, der Kelch zu sein, die Schwingungen der kosmischen Liebe zu empfangen und den Puls dieser Liebe zu fühlen.
  • Verwende Quarz oder Meteorit, um den Wahrnehmungen eine Richtung zu geben. Verbinde Quarz oder Meteorit mit dem dritten Auge.
  • Spring (ins Unbekannte, die höhere Ebene)

Wir lassen das Karma frei

Gedankenloops und Aktionsschleifen sind das, was uns an das Rad der Zeit bindet. Wir tun immer wieder das Selbe. Wir denken immer wieder das selbe. Wir sind in diesen Schleifen gefangen. Diese Schleifen verursachen Amnesie, denn diese Schleifen kommen ins Unbewusste und ihr Inhalt wird durch die Zeit verdeckt.

Stelle dir vor, du wärst frei von vergangenen unbewussten Schleifen!

Vielleicht möchtest du während eines der Powerpoints auf dem Rad deinen Fokus und deine Absicht darauf richten, alle Schleifen, alle unterbewussten Verträge und damit alles Karma zu lösen, um frei zu sein, und das Leben auf einem höheren Schwingungsspektrum wahrzunehmen.

Wir befreien den Fluch

Vor einigen Monaten besuchte ich Kusayai – Seher des Samburu-Stammes. Es geht ihm nicht gut, und so konnte ich ihn nicht wieder besuchen, aber ich habe privat Kontakt mit ihm. Als ich ihn fragte was zu tun ist, dass alles wieder in die göttliche Ordnung kommt, sagte er, dass die Mütter verflucht sind und wir unsere Mütter wieder ehren müssen, damit alles gut wird.

Vielleicht möchtest du während einer der Öffnungen im Fluss des kosmischen Bewusstseins sehen, wo in deinem Energiefeld eine Anpassung erforderlich ist, um den tiefen Respekt und die tiefe Liebe für die göttliche kosmische Mutter zu spüren. Wo kannst du in die Dehnung der Heilung gehen? Wo kann die Mutter mehr Raum von dir bekommen? Wo spürst du den Fluch und wie kannst du ihn lösen?

Vielleicht fragt der eine oder andere – und was ist mit dem männlichen Aspekt? Nun, darum geht es hier nicht. Es hier darum, diesen Fluch zu lösen.

Das ist intensive Arbeit und erfordert einen starken Fokus. Dies ist notwendig, damit alles gut ist. 

Der Souverän ist tot

Ich bin gerade mit der Ankündigung aufgewacht, dass die Queen gestorben ist. Ihr offizieller Titel lautet: Elizabeth the Second by the Grace of God, of the United Kingdom of Great Britain and Northern Ireland and of Her other Realms and Territories Queen, Head of the Commonwealth, Defender of the Faith.

Das Commonwealth umfasst den Globus von Afrika, Asien, Amerika, Europa und dem Pazifik mit 56 Nationen und 2,5 Milliarden Menschen. Was die anderen „Reiche und Territorien“ sind, weiß ich nicht.

Die Energien von Vollmonden, Tagundnachtgleichen und Sonnenwenden sind ein paar Tage vorher und nachher zu spüren.

Die Ankündigung der Räumung des Throns kurz vor dem Vollmond, der der September-Tagundnachtgleiche am nächsten liegt, markiert einen Zeitpunkt, an dem wir von der Schaukel springen können, bevor das Pendel mit einem neuen Insassen des Souveräns zurückschwingt.

Jetzt ist die Perfektion des Augenblicks gekommen, um unsere souveränen Rechte zurückzufordern. Vielleicht siehst du wie du ein NEIN zur Treue zum Thron und ein JA zur eigenen Souveränität erklärst. Vielleicht bemerkst du, dass der Thron zusammenbricht. Richte dich aus mit den göttlichen souveränen Gesetzen: Verursache keinen Schaden und verursache keinen Verlust.

Fühle die Freiheit.

Vielleicht richtest du dich am Vollmond an diesem Samstag, dem 10. September, und zur Tagundnachtgleiche am 22./23. September mit dem göttlichen DU aus.

Weltweite Zeiten: Vollmond und Tagundnachtgleiche

Zwei Wölfe

Die Geschichte der zwei Wölfe ist eine Halbwahrheit: Der Großvater erzählt dem Enkel, dass in jedem Menschen zwei Wölfe leben – ein böser und ein guter. Sie kämpfen miteinander. Der Enkel fragt: Wer wird gewinnen? Der Großvater antwortet: Der, den du fütterst. Dies ist eine Geschichte die unseren Geist gefangen hält in dem Glauben, dass das Böse in uns ist.

Was auch immer du an Bösem in dir spürst, bist nicht du. Es ist eine Verunreinigung von dir. Es wurde dort beigefügt, und mit deiner großen Konzentration und deinem vollen Einsatz kannst du es entfernen. Solche Energie ist greifbar und du musst den Ort dieser Energie in deinem Feld aufspüren und mit Bewusstsein auflösen.

Du selbst bist reines göttliches Licht und Liebe.

Ein Gedanke zu “Das Rad der Zeit

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..