Die Erde krönt ~ Das Feld der Liebe

English

Die Erde krönt.

Earth colour Aniela Adams copyUnd die Natur tut, was die Natur tut: Mein Körper fühlt sich an, als würde er gebären, während die Kräfte des Kosmos mich treffen wie ein Blitz.

Unsere Frauenkörper fliessen mit den Gezeiten und bewegen sich mit dem Mond. Und wir geben uns den Kräften und Gezeiten hin. Väter und Mütter erschaffen einen Raum, eine Zeit der Liebe, eine Raumzeit in die das Baby hineingeboren werden kann.

Ich atme tief und ich warte. Warte auf den Moment der Stille. Der Moment zwischen Ein- und Ausatmen, den Moment, in dem die Erde still steht, bevor sie sich in eine andere Richtung dreht. Der Nullpunkt in der Raumzeit, wenn das Feld zusammenbricht und alles möglich ist.

Die Geburt ist eine Transformation, eine Einweihung. Weder die Mutter, noch der Vater, noch das Baby werden jemals wieder so sein wie zuvor. Wir treten in ein neues Bewusstsein ein, ein neues Sein eine neue, lichtvolle Dimension.

Die Ahnen sagen: Bleib in deinem Herzen und alles ist gut.

Meine Großmutter pflegte viele Räume der Liebe: Sie zeigte mir die Schönheit der Spinnennetze im Garten. Wir hielten inne im Wald, um einen Ameisenhaufen zu beobachten. Wir verbrachten Zeit damit, ihre Blumen zu betrachten und rätselten, welche Knospen sich morgen öffnen würden. Wir sangen Lieder für die Berge und die Bäume.

Der Raum der Liebe, den meine Großmutter jeweils auf diese Weisen erschuf, war spürbar.

Nachts weckte sie mich und holte mich aus dem Bett, um mir zu zeigen, wie schön der Mond heute Nacht doch ist. Oder die Venus. Und dann winkten wir den Wesen auf anderen Sternen und in anderen Galaxien zu, und fragten uns, ob sie uns wohl zurückwinken.

Der Mond und die Sterne, die Bäume, die Blumen, Ameisen und Spinnen schienen aus Dank und in Anerkennung ihrer Liebe zu strahlen.

Gerade jetzt, gerade in der jetzigen Zeit, gebären wir die Erde: Sie begibt sich von einer Dimension in eine andere. Nichts wird mehr so ​​sein wie zuvor. Wir lassen die alte Welt hinter uns während die Erde durch den Schleier des Kosmos dringt. Und wir bewegen uns mit ihr, hin in eine Raumzeit der Liebe.

Manchmal, Nachts unter freiem Himmel im Kreise von Freunden, bemerken wir, wie sich einige von uns aufzulösen scheinen. Wir können den Kopf oder den Oberkörper nicht richtig sehen. Und wenn sich die Person in einem tiefen, meditativen Zustand des Einheitsbewusstseins befindet, kann sogar die gesamte Form unsichtbar werden. Dies ist das Feld der Einheit, von dem Rumi spricht, wenn er sagt:

„Jenseits von Richtig und Falsch liegt ein Feld. Dort treffen wir uns. Wenn sich die Seele in dieses Gras legt, ist die Welt zu voll, um darüber zu sprechen.“

Dieses Feld, das kein Richtig und Falsch, kein Gut und Böse kennt, ist ein glückseliges Feld der Liebe und des Friedens. Es gibt kein Drama, keine Frustrationen, keine Wut, Angst oder Trauer. Von diesem neuen Bewusstseinsfeld aus können wir die dichtere 3D-Realität sehen. Wir können alle anderen sehen. Aber die Menschen in 3D sehen nicht diejenigen, die sich zu höhere Dimensionen weiterentwickelt haben.

Wesen aus höheren Dimensionen können uns sehen, aber wir können sie nicht sehen. Während der Geburt, sehen wir diejenigen, die in niedrigeren Dimensionen sind, die dichter sind als wir. Wir werden sie hören und fühlen. Aber sie sehen uns nicht, fühlen uns nicht, hören uns nicht.

Passiert Dir das auch? Leute hören dich nicht, wenn du sprichst? Leute stolpern in dich hinein, weil sie dich nicht fühlen? Leute sehen dich nicht und benehmen sich, als wärst du Luft?

Vielleicht liegt es daran, dass du dich gerade in einer höheren Dimension befindest. Die Leute können dich tatsächlich nicht hören oder sehen.

Vor vielen Jahren kreierte ich Dramen um gehört zu werden, sichtbar zu werden, dichter zu werden. Jetzt lächle ich und sinke in ein noch tieferes Bewusstseinsfeld. 

Ich spüre wie der Blitz in meinen Körper einschlägt. Ich schaue auf die Erde die krönt. Und ich sehe, wie wunderschön sie ist.

Foto: Aniela Adams

Der Kelch und der Lichtstrahl

English

Ein wundersames Erlebnis

Wir sind auf einem Hochplateau in der Wüste von Kalifornien bei den Bäumen die als Sternsaat beschrieben werden. Es ist Ende Juni 2019.

Starseed Tree

Vor zwei Tagen waren wir unten im Dorf in einem Fahrradladen und der Besitzer begann zu erzählen: Es gibt einen Steinkelch, 22 cm tief, in den zur Sonnwende, zur Mittagszeit, ein Lichtstrahl fällt und den Kelch mit Licht füllt. Zu sehen ist er bis zu einer Woche vor und nach der Sonnwende. Nun – die Sonnwende fand vor wenigen Tagen statt und so machen wir uns in der gleissenden Mittagssonne auf den Weg, um den Kelch und den Lichtstrahl zu finden.

Finding the way

Und wir finden den Kelch. Er liegt in den dunkeln Schatten von Megalithen. Prähistorische Einprägungen und Malereien umgeben uns. Da ist jedoch kein Lichtstrahl zu sehen. Sind wir zu spät?

The cup

Hier ist eine Nahaufnahme des Kelches auf der wir auch weitere Einkerbungen entdecken.

A close up of the cup

Ich lege meine Kristalle (Moldavit, Titanium Quarz, Sonnenquartz, Lemurischer Kristall) in die Einkerbungen und wir beginnen zu meditieren.  

I place my crystals in the indentations

Ein dünner Lichtschaft erscheint. Wir sind doch nicht zu spät. Das Erlebnis beginnt. Zu unserem Erstaunen ist kein einziger Mensch weit und breit zu sehen.

Thin shaft of light

Der Lichtschaft schwillt an.

The shaft swells

Das goldene Licht des Schafts ergießt sich in den Kelch.

The light of the shaft spills into the cup

Der Kelch ist erfüllt mit Licht, offen, leuchtend und sichtbar in seiner ganzen Schönheit.

The cup is filled with light

Während wir da sitzen und diese wundersame Zeremonie erleben, sind wir umgeben von wunderschönen Wesen, die in die Megalithen eingraviert sind.

Close up of rock art 3

Close up of rock art 1

Close up of rock art 2 

An diesem Abend sitzen wir draussen in der Wüste, weit ab der Zivilisation, da wo wir immer sitzen.

Cloud 2

Liebe überfüllt den Kelch unserer Herzen und gibt uns die Stärke weiter zu gehen auf unserem Pfad.

So ist das Leben – OI

ENGLISH

Ich sehe es mit meinem Herzen. Ich fühle es in mir.

Das weibliche Erblühen, Aufgehen, Erwachen, Entfalten. Wie eine Blüte.

Erblühen wie das Aufgehen der Sonne. Erblühen wie ein Kind das sich zum Erwachsenen Wesen entfaltet. Erblühen wie die Pubertät. Es gibt kein Zurück. Es gibt kein Stop. Die Frauen erblühen, erwachen, entfalten sich.

Die einzige Frage ist ‚Wie?‘. Wie möchtest du, dass die Ära der Frauen sich entfaltet?

Mit Mühen, Ringen, Kämpfen, Sorgen, Widerstand und Ängsten? Wie eine Blume die sich den Weg durch das Gestein sucht?

Rock flower

Oder: Sanft? Leicht? Mit Anmut? Ein Erblühen und Entfalten wie die rosafarbenen Blüten einer Pfingstrose?

Würdest du mit Schmerzen und Zange gebären wollen? Oder orgasmisch?

Pfingstrosen

So lange schon tragen die Männer die Verantwortung für die Führung und Leitung unserer Lebensweise. Es ist eine Last deren wir uns kaum gewahr sind. Oh wie befreiend, diese Verantwortung zu übergeben!

So ist das Leben

Männer halten fest, wie Eltern die sich an der Verantwortung für ihre Kinder festhalten. Der Lauf des Lebens entfaltet sich, blüht neu und übergibt die Verantwortung an die Kinder. Manchmal ist es schmerzhaft, manchmal ist es sanft und leicht.

Die Kinder entfalten sich, blühen auf und werden zu Erwachsenen. Sie lernen ihre eigenen Rechnungen zu bezahlen, ihre Steuern abzugeben, ihre eigenen Familien zu gründen, Arbeit zu finden, und sich von den Eltern zu distanzieren. So wie Kinder sich entfalten und ihre Verantwortungen annehmen, so ringen auch die Frauen mit ihren neuen Verantwortungen: Manchmal ist es schmerzhaft, manchmal ist es leicht.

Ich beobachtete, wie liebevolle Eltern ihre Kinder während der Pubertät leicht und geschmeidig heranwachsen liessen. Diese Eltern waren Berater für ihre Kinder. Sie freuten sich über die Kraft, den Enthusiasmus und die Schönheit, den neuen Wind und die Lehren welche die Kinder hervorbrachten, während sie in ihre Verantwortung hinein wuchsen.

Ich lernte von diesen Eltern und wurde zur Beraterin für meine Kinder. Manchmal fiel ich zurück in die alte Rolle der Verantwortung. Dann wurde die Entfaltung und Entwicklung schmerzhaft. Immer jedoch fand ich den Weg zurück in die Rolle der Beraterin. Immer fand ich den Weg zurück in die Freude an der Schönheit und Kraft meiner Kinder. Und dann wurde die Entfaltung sanft und leicht.

Die Dunkelste Zeit der Nacht

Der dunkelste Zeitraum der Nacht ist kurz vor der Dämmerung. Die Ära der Männer ist dunkel geworden und unser Bewusstsein schläft tief. Viele Menschen sind in einem Koma und realisieren nicht wie dunkel die Nacht geworden ist. Wie übel die geheimen Geschäfte der Nacht sind. Gleichzeitig haben unbekannte, weise Menschen aus aller Lande über uns gewacht und sichergestellt dass die Sonne wieder aufgeht und mit der Dämmerung ein neuer Tag beginnt.

Und so geschieht es nun. Die Sonne geht auf und erhellt unsere Schönheit. Eine neue Ära, die Ära der Frauen entfaltet sich.

sunrise copy

In wenigen Minuten erwachen wir jeden Morgen aus unserem Schlaf und beginnen unseren neuen Tag. Auf die gleiche Weise erwachen wir aus dem schlafenden Bewusstsein in ein neues, waches Bewusstsein. So wie die Sonne der neuen Ära aufgeht, so geht auch unser Bewusstsein für die Lebensweise der Frauen auf.

Die Leichte Weise

Der leichte Weg bedeutet: lass die Frauen es auf ihre Weise tun. Gib ihnen die Verantwortung. Sei da als Berater. Hab Freude an ihrem Aufblühen.

Der Wandel geschieht in der Verantwortung. Eltern bleiben Eltern. Kinder bleiben die Kinder der Eltern. Nur die Verantwortung verlagert sich.

Auf die gleiche Weise bleiben Männer Männer und Frauen bleiben Frauen. Die natürlichen Rollen der Männer und Frauen verändern sich nicht. Nur die Verantwortung für die Lebensweise, die Führung, verlagert sich.

Männer bleiben die Beschützer. Das ist ihre natürliche Rolle. Statt die Frauen zu beschützen wie Eltern ihre Kinder beschützen, könnten die Männer die Frauen beschützen wie Krieger ihre Königin beschützen. Dies könnte jedoch leicht dazu führen, dass Frauen ihre Macht der Verantwortung missbrauchen. Ein besseres Bild ist eine Gesellschaft in der die Männer Frauen und Kinder beschützen, einfach weil das ihre natürliche Rolle ist.

Ardnamurchan Standing Stone

Frauen behalten ihre nährende und fürsorgliche Weise bei. Das ist ihre natürliche Rolle. Statt dass sie die Männer und Kinder auf eine unterwürfige Art, oder eine überhebliche, herablassende Art nähren, nähren sie andere aus einer Perspektive der Verantwortung für das Leben. Nährung des Lebens wird zur Lebensweise.

Verantwortung bedeutet Macht und Verantwortung bedeutet Last.
Verantwortung bedeutet Freiheit und Verantwortung bedeutet das Aufgeben von Freiheiten.

Und so danke und ehre ich die Männer, die über tausende von Jahren hinweg die Verantwortung für die Führung und Leitung der Lebensweise getragen haben.

Frauen – wir dürfen diesen Wandel nicht leichtfertig hinnehmen. Wir müssen uns dieser Verantwortung bewusst sein. Können wir den Wandel mit Anmut, Respekt und Sanftheit begehen?

Wir sind mitten in einer Geburt! Die Verantwortung für die Führung und das Lenken der Lebensweise wird an die Frauen weitergegeben.

Die Schmerzhafte Weise

Die meisten Menschen empfinden die Entfaltung der Ära der Frauen als schmerzhaft. Frauen sind enttäuscht und wütend. Sie tragen Groll und Vorwürfe in sich. Männer sind perplex, verletzt, niedergeschmettert.

Manchmal ist Wandel schmerzhaft.

Manchmal kämpfen die Frauen, sind aggressiv, nörgelnd, klagend, laut. Sie verstehen den Wandel nicht. Sie haben sich noch nicht erinnert an die Weise der Frauen.

Manchmal sind die Frauen unterwürfig und merken es selbst nicht. In ihrem innersten suchen sie immer noch einen Mann der sie führt und lenkt. Sie sitzen den Gurus zu Füssen und sind noch nicht bereit die eigene Verantwortung für die neue Lebensweise zu übernehmen. Sie dienen den männlichen Führern und bedienen die alte Weise. Kein einziger der grossen Namen in spirituellen Kreisen ist weiblich. Dies ist im Wandel.

Die weiblichen Führer in Politik und den Medien leben ihre männlichen Aspekte, immer noch verwoben in der alten Ära der Männer und den männlichen Qualitäten der Lebensweise.

So die Frauen die weibliche Lebensweise begehen und ihre Verantwortung für die Leitung, Führung und Lenkung der Lebensweise übernehmen, so geschieht der Wandel.

Wir können die Männer respektieren und ehren, so wie sie respektiert und geehrt werden wollen.

Genau so wie wir Frauen immer respektiert, geliebt und geehrt werden wollten auf unsere Weise. Und wenn die Ära der Frauen vorbei ist und es an der Zeit ist die Verantwortung an die Männer zurückzugeben, so möge die dunkelste Zeit der Nacht, kurz vor der Morgendämmerung der nächsten männlichen Ära, so leicht und hell sein wie möglich.

Vergebung

Wir müssen vergeben. Die Alternative ist Enttäuschung, Wut, Groll, Kaltblütigkeit, Krankheit und ein Verwelken in einen langsamen Tod hinein.

Damit die Ära der Frauen leicht, sanft, und mit Anmut geschieht, müssen wir vergeben. Immer wieder, immer neu.

Wie? Was ist die leichteste Art zu vergeben? Es gibt Zeremonien die zu Vergebung führen. Es gibt Übungen um zu Vergeben. Für mich die leichteste und schnellste Weise ist es, mein Bewusstsein zu erhöhen auf eine Ebene des Einheitsbewusstseins. Wenn man weiss wie, dann ist es leicht und schnell und fühlt sich wunderbar an.

Rose Petals

Verborgen in Körper, Geist und Seele:

Die Weise der Frauen ist unlogisch und unwissenschaftlich. Die Weise der Frauen ist nicht das argumentieren oder diskutieren. Und doch ist diese Weise real.
Stell dir vor du betrittst eine Kathedrale, einen Tempel oder wandelst durch die Natur, und ein Gefühl der Ehrfurcht kommt auf in dir. Dieses Gefühl der Ehrfurcht ist real.
Stell dir vor du bist an einer Geburtstagsparty und hast Spass. Dieses Gefühl von Spass ist real. Über diese Gefühle können wir nicht argumentieren. Wir können sie nicht wegdiskutieren. Sie existieren. Das ist die Weise der Frauen.

Diese Weise wurde lange unterbunden und beginnt jetzt aufzublühen und sich zu entfalten.

Männer – bitte seit da für uns. Wir brauchen euch. Wir brauchen euch als Berater. Wir möchten dass ihr da seit für uns wenn wir stolpern während unsere Weise sich entfaltet. Und wir brauchen es, dass ihr die Verantwortung an uns übergebt. Wir wollen immer noch gehalten und geliebt werden. Das ändert sich nicht. Und gleichzeitig: gebt die Verantwortung an uns ab. So ist das Leben. Lasst uns Frauen diese Last nun tragen. Leicht, sanft und mit Anmut.

Frauen – wir erlernen gerade wie wir leicht, sanft und mit Anmut unsere Verantwortung übernehmen und entfalten. Auch wir könnten missbräuchlich sein wenn wir Verantwortung übernehmen. Unser Respekt, unsere Authentizität, unsere Weichheit und innere Schönheit könnten leiden. Wir könnten gemein und verletzend sein. Und so müssen wir lernen, uns auf die best möglichste Weise und zum höchsten Wohle aller zu entfalten. Wir müssen lernen, unser Bewusstsein auf eine Schwingung in höheren Dimensionen anzuheben.

Nein, wir müssen nicht mehr logisch sein. Es sind unsere Gefühle die uns leiten. Die Reinheit des lebendigen Herzens und die Gefühle dieses heiligen Ortes in uns leiten und lenken uns. Wir leiten mit unserem Herzen und das Herz ist nicht logisch. Es weiss einfach. Wir müssen nichts mehr erklären. Wir wissen.

In dieser neuen Ära brauchen wir keine Begründungen, Erklärungen und Rechtfertigungen, sondern werden geleitet von einem inneren Wissen, einem Bauchgefühl, einer Wahrnehmung. Wir haben kein Interesse daran etwas zu beweisen. Unsere Weise ist die Erfahrung. Gefühle sind nicht da um diskutiert zu werden, sondern um uns zu leiten. Sie sind unsere Weise, unsere Stärke.

Männer – vielleicht ist das verwirrend und fühlt sich unhaltbar und gefährlich an. Vertraut. Alles ist gut. Berührt die heilige Weiblichkeit. Seht sie, und gesteht ihr zu, zu sein.

So ist das Leben.

Cave

Zum Ausbilden sind:

  • Der Geist im Herzen, der Frieden, das Nadelöhr, der kleinste Ort im heiligen Raum, das Geheimnis des Herzens, die Zeitlosigkeit in der alles Eins ist.
  • Der Körper, der Atem, das Erwachen des Orgasmischen, des Heiligen und der Ganzheit des Universums in der Gebärmutter.
  • Der Verstand, die Ruhe, das Erwachen des einen Auges, die Stärke der Absicht und des Fokus.
  • Das Pulsieren und Weben, der Fluss der Leichtigkeit zwischen dem einen Herzen, der einen Gebärmutter und dem einen Auge, und so werden sie zu dem einen Ich, werden aufrecht und stark. Das eine Ich, geboren aus dem All, in Übereinstimmung mit der Schöpfung: Das O und I. Oder die Null und die Eins gefolgt vom All oder dem Nichts. OI.

 

Oona unterrichtet Kurse in denen dein Licht, deine Kraft und deine Integrität erneut aufleuchten. OI in Schottland, die Genialität der Gefühle, BewusstseinAm Feuer der Frauen, die Kosmische Frau, der Kosmische MannLichtsprache .

Um mehr über das Bewusstsein zu erfahren, und dein Licht in Sicherheit zu wahren, sende eine Email an contact@oonafergusson.com.

 

Wo ist all das Licht hin?

ENGLISCH

Wohin ist all das Licht verschwunden?

In der Bayrischen Kneipe mit niedrig-hängender Decke sassen endlose Reihen von überdimensionierten Menschen, zusammengepfercht wie Sardinen in der Dose. Es wurde Bier und Schnitzel gereicht.

Der Unterschied war krass. Eine Stunde zuvor ging unser Lichtsprache-Seminar zu Ende. Die hohen Schwingungen und Bewusstseinsebenen übertrafen alles was ich je erlebt hatte. Wir waren von Licht durchflutet. Auch die Umgebung stimmte: Wir hörten die Gesänge der Vögel in den Morgenstunden, kosteten die Früchte der Bäume und sprachen die stille Sprache des Herzens. Wir beobachteten die Schmetterlinge und fühlten die Erde unter unseren nackten Füssen. Der Frühling lag in der Luft.

Heft.jpeg

Und jetzt diese Kneipe! Ich hatte mich auf ein besonderes Konzert gefreut, fand mich jedoch im Abgrund der Dunkelheit wieder. Üble Gerüche. Missbräuchliche Bemerkungen von der Bühne. Verspottungen, Beschämungen und Beschuldigungen, gefolgt von hämischem Gelächter. Die Musik war stumpf und ich vermisste den besonderen Funken.

Wohin ist all das Licht verschwunden? Sollte ich meine Umgebung wechseln? Aufstehen und gehen?

Der Mann

Ich bemerkte einen Mann den ich aus alten Zeiten kannte. Vor vielen Jahren bewunderte ich sein Licht. Seine Ausstrahlung leuchtete über dumpfe Menschengruppen hinaus. Seine Aura war hell, glitzernd, rein. Oft sah ich sein Licht vor ich seinen Körper sah.

Heute jedoch war das Licht verschwunden, als wäre es ausgelöscht. Sein Leuchten, sein Strahlen, seine Genialität – weg. Was blieb war eine leere Hülle. Eine Marionette. Ein Roboter.

Üblicherweise verschwindet das Licht im Energiefeld einer Person in jungen Jahren und die jungen Leute reihen sich in die Massen der Arbeiter ein – verdummt, taub, roboterhaft – Angestellte, Vorgesetzte, Arbeitskräfte – eingeknickt. Ihren täglichen Pflichten nachgehend.

Was geschah?

Ich war zutiefst erschüttert als ich den Mann sah –  was war geschehen?

Dies ist nicht das gleiche wie eine Depression. Die Aura einer depressiven Person ist verschmutzt durch dicke, schwarze und graue Wolken von dunklen Gedanken und Emotionen.  Das Licht mag dumpf und schwach sein aber es glimmert noch.

DementorConceptArt.jpg

Das Licht des Mannes in der Kneipe war nicht mehr da. Sein Licht war erloschen. Die einst bezaubernde Qualität seines Energiefeldes war nicht mehr. Seine Essenz . . . verschwunden. Es schien mir wie wenn seine Aura die gleiche Qualität hatte wie all die anderen Menschen im Raum: schwach, dumpf, stumpf.

Der Mann wird weiterhin wie ein Mensch funktionieren. Sein Herz wird pumpen, sein Gehirn wird Daten verarbeiten, sein Körper wird tun was ein Körper so tut. So wie die meisten Menschen. Aber die Schönheit seiner Seele ist nicht mehr da. Sein Licht ist erloschen

Wenn dein Licht erlischt, bist du ein Gefangener, ferngesteuert von Dementoren, die dir sagen wie du zu leben hast.

Der Prozess

Dementoren lieben das Licht. Sie lieben das helle Leuchten der Genialität. Sind sie auf der Pirsch so jagen sie das Helle. Der Prozess beginnt bereits in der Schule, wo die hellen Köpfe aussondiert werden für einige zusätzliche Jahre der Gehirnwäsche.

Dementoren lieben Städte – Orte an denen es viele Menschen, viel Nahrung gibt. Wenn ich auf den Strassen einer Stadt wie London, Zürich, München, New York, St. Petersburg bin, so überkommt mich ein Gefühl der Angst, denn ich spüre die Menschen nicht. Und doch überkommt mich hier und da ein Glücksgefühl wenn ich einer Person begegne mit einem Funken Licht.

Dementoren lieben Sex – wenn du nicht schon Opfer geworden bist durch andere Methoden, so wird eine Drohne ausgesandt um dich durch Energien einzufangen die du nicht gemeistert hast.

Dementoren lieben Elektronische Geräte. Mir wurde ein Link zugesandt für eine TV Talk-Show über Männer und Frauen. Die Aggressivität, die Verspottung, Beschämung und Beschuldigungen waren zu viel für mich. Ich konnte die Sendung nicht zu Ende sehen. Dieser kleine, heilige Ort in meinem Herzen fühlte sich verletzt.
Die elektronischen Geräte rufen dich. Du checkst mal kurz deine Emails und drei Stunden später postest du immer noch Fotos auf Instagram, snap-chat, facebook und spielst Solitaire. Dein Gehirn, deine Neuronen, werden vom Computerprogramm gesteuert.

Unser Verstand wird infiltriert. Alle Zahlen, Barcodes und Worte die wir sehen fokussieren unseren Verstand auf irrelevantes und Schädliches. Dementoren kontrollieren uns hauptsächlich durch unseren Verstand. Stelle dir vor, dass du in deiner Küche keine Worte und keine Reklame siehst. Versorge alles in Schubladen und Schränken. Und dann nimm die Freiheit in deinem Verstand und die Ruhe in deinem Herzen wahr.

Wir glauben wir seien selbst Herr und Meister unseres Denkens. Aber: ‚Niemand ist mehr Sklave, als der sich für frei hält, ohne es zu sein.‘ (Goethe).
Die meisten Menschen sind Sklaven – Gefangene in ihrem eigenen Verstand, ausgeschlossen aus ihrem eigenen Herzen von den Dementoren. Und sie wissen es selbst nicht.

Wenn du als Erwachsener noch in deiner ganzen Strahlkraft leuchtest, so bist du unwillkürlich Zielscheibe.

Im Besitze deines Lichtes

Es gibt einen Weg der Sicherheit, einen Weg das Licht zu behalten. Und es gibt einen Weg das Licht zurückzuerlangen.

Wenn nur eine Hülle, ein Roboter, eine Marionette übrig geblieben ist, so sieht es in der Aura aus wie wenn niemand zuhause ist. Sehe ich die Person, so ist niemand da den ich in aller Tiefe ansprechen kann. Es ist niemand da der das Licht zurückerlangen will.

Roboter haben keine Aura.

Aber wenn wir auch nur einen Funken in dem kleinen, geheimen, heiligen Ort in unserem Herzen wieder entfachen, wenn auch nur ein Glimmer, ein kleines Flackern, ein Schimmer eines Lichtstrahls erscheint – wie der erste Strahl der aufgehenden Sonne am Horizont – dann gibt es Hoffnung.

Dann gibt es einen Weg.

IMG_20150903_025541 copy.jpg

Es gibt viel zu tun!

Oona unterrichtet Kurse in denen dein Licht, deine Kraft und deine Integrität erneut aufleuchten.  Um mehr über die Methoden zu erfahren, dein Licht in Sicherheit zu wahren, sende eine Email an contact@oonafergusson.com.

Auf Missbrauch, emotionale Behinderung und toxische Beziehungen wird in Oona’s Buch so wie in folgenden Kursen näher eingegangen: Die Genialität der Gefühle, BewusstseinAm Feuer der Frauen, die Kosmische Frau, der Kosmische MannLichtsprache und OI in Schottland.

Emotionale Behinderung – Unsichtbar, Unbemerkt, Unheimlich

Wir können die Existenz von physischen und mentalen Behinderungen leicht annehmen. Wie steht es jedoch um die emotionalen Behinderungen? Weiss ich das es sie gibt? Und wie erkenne ich sie?

Physische Behinderungen sind leicht zu erkennen. Wir sehen es wenn jemandem ein Finger fehlt, im Rollstuhl sitzt oder blind ist. Auch wenn eine Niere fehlt oder das Herz stockt gibt es meist eine ärztliche Diagnose und wir sind uns des Problems gewahr.

Auch geistige Behinderungen sind meist offensichtlich. Es ist leicht Gedächtnisschwächen oder gespaltene Persönlichkeiten zu erkennen. Wir erkennen Demenz, Schizophrenie, Alzheimers oder Dyslexia.

Emotionale Behinderungen anzunehmen und die Menschen zu erkennen, welche darunter leiden ist jedoch eine riesige Herausforderung.

Dieser Zustand erinnert mich an die Geschichte über die Menschen, welche die drei großen Segelschiffe am Horizont nicht sehen konnten. Nie zuvor hatten sie Schiffe in dieser Größe gesehen. Erst als der Schamane des Dorfes die Schiffe beschrieb konnten die Menschen dasjenige sehen, welches sie nicht kannten.

Wir können nicht sehen was in unserer Vorstellung nicht existiert. Wir sind blind und erkennen nicht was wir nicht kennen.

Erlaubt es mir euch zu beschreiben was viele Menschen nicht wissen, dass es existiert – emotionale Behinderungen.

Haltet Ausschau nach:

  • einem abnormal großen Bedürfnis andere zu kontrollieren.
  • die Tendenz Menschen zu isolieren und sie gegeneinander auszuspielen. Es gibt Geheimnisse. Du wirst gebeten über gewisse Dinge nicht zu sprechen.
  • Viel Charme gepaart mit gewandter Überredungskunst.
  • Menschen in ihrem Umfeld gedeihen nicht und sind bedrückt und depressiv.
  • Sekundenbruchteile in denen du einen inkongruenten Blick einfängst.
  • Gemeinheit, die scharf an der Kante des Akzeptablen ist, so dass es unangemessen erscheint die Person zur Rede zu stellen.
  • Einige Wochen der Hoffnung auf Besserung folgt regelmässig auf unakzeptable toxische Ereignisse. Dieser kontinuierliche Zyklus der Toxizität kann süchtig machen.
  • deine Emotionen der Wut, Rache, Weinen, Panik und Ängstlichkeit bewirken keinerlei Reaktion. Mitgefühl gibt es nicht. Du fühlst dich alleine und du fühlst dich schuldig für deine Emotionalen Ausbrüche. Die Schuld scheint immer bei dir zu liegen.
  • dein Bauchgefühl sagt dir, dass etwas nicht stimmt, aber du kannst es nicht genau fassen und beim Namen nennen.
  • dir wird gesagt, dass du die einzige Person bist, die heilen, helfen kann und ihr seite Seelenverwandte.

Es gibt viele Versionen und Ebenen des Ausmasses von emotionalen Behinderungen. Manche sind vergleichbar mit dem fehlen eines Fingers. Andere sind vergleichbar mit dem Fehlen eines ganzen Arms. Jeder Fall der emotionalen Behinderung ist einzigartig. Manche fühlen ab und an tatsächlich Wut, manche geben ihre Wut vor. Manche haben ein kleines Mass an Liebe, andere täuschen sie nur vor.

Warum sehen wir emotionale Behinderungen nicht? Es schein unglaublich zu sein, dass jemand keine Wut, keine Angst, Freude oder Trauer fühlt. Und so nehmen wir die vorgetäuschten Emotionen als echte Emotionen an. Es kommt uns gar nicht in den Sinn dass jemand seit Kindesbeinen an gelernt hat Emotionen zu spielen um damit zu manipulieren und Macht erlangen.

Menschen mit emotionalen Behinderungen realisieren schon in frühster Jugend dass sie anders sind. Sie beobachten und studieren die anderen Menschen sorgfältig. Sie erkennen innerhalb von Minuten der ersten Begegnung wie sie dich manipulieren können mit einem Spektrum von gespielten Emotionen.

Es gibt Menschen mit einem geringen Masse an Gefühlen. Es gibt Menschen ohne Gewissen und Menschen ohne Mitgefühl.

Wenn wir dies hören, so wollen wir die Person sofort retten, heilen oder verändern. Vielleicht finden wir Gründe für die Behinderung in ihrer Kindheit. Wir denken uns: Wenn wir die Person genug lieben so wird sie heilen. Wenn wir nur geduldig Genur sind, so werden sie heilen.

Ja, manche Menschen wurden durch äußere Umstände beeinflusst und können geheilt werden. Wie jedoch unterscheide ich zwischen denjenigen die mit einer emotionalen Behinderung geboren wurden und denjenigen die geheilt werden können? Es gibt Untersuchungen die zeigen, dass wenn das lymbische Gehirn (wo die Emotionen sitzen) beschädigt ist (oft seit der Geburt), es bis jetzt keine erfolgreichen Methoden gibt, die Behinderung zu heilen. Die einzige Weise mit diesen Menschen umzugehen ist, sie auf hierarchische, kommandierende Art zu kontrollieren. Die Alternative ist, dich aus dem Staub zu machen.

Obwohl das lymbische, emotionale Gehirn womöglich beschädigt ist, ist das reptilische Gehirn, mit seinen Themen des 1. Chakras von Macht, Geld und Sex, unversehrt. Es mag zu Begin verwirrend sein, zu erkennen, dass Menschen einen ausgezeichneten Instinkt haben und gleichzeitig kaum Emotionen wahrnehmen. Instinktiv wissen sie wonach du dich sehnst, was dich schmerzt, dich glücklich macht und dich motiviert. Dies kann leicht mit Empathie verwechselt werden. Es ist jedoch reiner Instinkt. Dieser Instinkt wird genau wegen des Mangels an Empathie und Mitgefühl auf gemeine Weise missbraucht um Macht, Geld und Sex zu anzuschaffen.

Zwei fiktive Charaktere mit emotionaler Behinderung sind:

iu-1.jpeg

Lord Voldemort (Harry Potter)

iu.jpeg
Cruella DeVille / 101 Dalmatians

In meiner Erfahrung benutzen Frauen mit emotionaler Behinderung eher die familiäre Umgebung hinter verschlossener Tür für ihren Missbrauch. Männer mit emotionaler Behinderung  dehnen ihren Wirkungskreis des Missbrauchs gerne auf ihre Arbeitswelt aus. Große Firmen bieten sich hierfür ganz besonders, dank der vielen potentiellen Opfer und den Möglichkeiten der Geheimhaltung an.

Für die Zurückgewinnung unserer Macht: 

  • müßen wir wissen, dass emotionale Behinderungen existieren.
  • Emotionale Behinderungen erkennen und identifizieren.
  • aussteigen aus den Dramen
    • die emotional behinderten Menschen heilen und retten zu wollen.
    • eine Reaktion bei den emotional behinderten Menschen wie Mitleid, Schuld, Reue oder Scham zu bewirken.
  • loslassen von der Co-Abhängigkeit und Sucht nach Menschen mit emotionaler Behinderung.

Oona unterrichtet Kurse in denen Frauen und Männer in ihre Kraft und Integrität kommen, verstehen was in Beziehungen geschieht, toxische und missbräuchliche Beziehungen erkennen,  und den Umgang miteinander neu erlernen.

Auf Missbrauch, emotionale Behinderung und toxische Beziehungen wird in Oona’s Buch so wie in folgenden Kursen näher eingegangen: Die Genialität der Gefühle, BewusstseinAm Feuer der Frauen, die Kosmische Frau, der Kosmische MannLichtsprache und OI in Schottland.